Jolina Pfäffle

Deine Fotografin stellt sich vor

Paexolina: Jolina und ihre Hündin Emma

Wie ich zur Fotografie gekommen bin

Ich bin Jolina Pfäffle und bereits seit vielen Jahren in der Tierfotografie unterwegs. Tiere haben mich schon seit ich denken kann begleitet und begeistert. Das mag vor allem daran liegen, da Tiere schon immer ein Teil meiner Familie sind und ich seit Kindesbeinen im heimischen Reitstall ein und ausgehe. 

 

 

Das kombiniert mit einer sich mit den Jahren immer weiter wachsenden Leidenschaft für Fotografie, hat mich dann schließlich zu dem gebracht, was ich heute tue. Meine ersten professionelleren Schritte in der Tierfotografie tat ich 2013, als ich gemeinsam mit meiner Freundin unter dem Namen PICVIEW,  Tier-, Porträt- und Reitsportfotografie in unserer schwäbischen Heimat anbot. Das war mit eine der schönsten und prägendsten Zeiten meines Lebens. Ich lernte dabei unheimlich viel über den Umgang mit Tier und Mensch, das Betreiben eines eigenen kleinen Unternehmens, über mich selbst und natürlich die Fotografie.

Und da stehe ich heute

Kaum war mein Studium beendet ist es dann so weit gewesen: Ich entschloss mich nun endlich damit weiterzumachen was mir so lang so viel Freude bereitet hatte. Im Sommer 2020 fiel dann der Startschuss für Paexolia! Seither durfte ich zahlreiche wunderbare Tiere und Menschen vor meiner Kamera begrüßen und ich genieße es jedes Mal aufs neue wiedermal mit voller Speicherkarte, matschigen Klamotten und einem Lächeln im Gesicht heim zu kommen, um mich an die Bilder des neusten Shootings zu machen.

Wie das Leben so spielt, ist auch mal die schönste Zeit vorbei. Und meine Zeit als Fotografin bei PICVIEW nahm im Jahr 2018 aufgrund meines Studiums sein Ende. Aber natürlich ließ mich das alles auch weiterhin nicht los. Nach wie vor genoss ich in meiner Freizeit wunderbare Stunden beim Fotografieren und versuchte mich sowohl an liebgewonnenen als auch mal neue Motive vor meiner Kamera.